nach oben

Die Blitzschachduelle –

wie jedes Jahr ein Highlight der NIFA

 
 

Die Herausforderung beim Blitzschach ist: die eigenen wissenschaftlichen Ansichten spannend, kenntnisreich und vor allem überzeugend darzustellen. Publikum und Panel entscheiden am Ende aller Kurzvorträge, wer am meisten überzeugt hat. Im Mittelpunkt dieser spannenden Session steht die wissenschaftliche Kontroverse. Das Blitzschach bewegt sich im Spannungsfeld wissenschaftlicher Auseinandersetzungen und verbindet dabei gelebte wissenschaftliche Tradition und medizinischen Fortschritt.

 

Pro/Con Blitzschach 1:

In diesem Jahr treten als Erstes zwei unterschiedliche Fachrichtungen gegeneinander an, nämlich Chirurgie und Gynäkologie. Sie werden die Axilladissektions (ALND)-Durchführung nach neoadjuvanter Therapie bei Vorliegen von Mikrometastasen diskutieren. Welche Standpunkte die beiden Vertreterinnen ihrer Fachrichtung – Dr. Kerstin Wimmer und Dr. Carmen Leser – beziehen werden, sehen Sie am zweiten Symposiumstag.

 
 
people/ns_port_placeholder_plus_315x315.png

Pro Session


Dr. Kerstin Wimmer
Medizinische Universität Wien,
Klinische Abteilung für Allgemeinchirurgie
people/ns_port_placeholder_plus_315x315.png
Con Session

Dr. Carmen Leser
Medizinische Universität Wien,
Klinische Abteilung für Allgemeine Gynäkologie und Gynäkologische Onkologie
 

Pro/Con Blitzschach 2:

Dr. Christine Deutschmann war schon einmal Blitzschachkandidatin. Das könnte ein kleiner Vorteil sein, wenn sie diesmal gegen Dr. Sabine Danzinger antritt und folgende Fragestellung erörtert werden soll: „Ist Abemaciclib der neue Standard beim high-risk ER+ gBRCAm Mammakarzinom in der Adjuvanz?“. Sie hören jeweils die Pro- und Con-Seite der Brustkrebsexpertinnen – ein Frauenduell Wien gegen St. Pölten.

 
 

people/ns_port_placeholder_plus_315x315.png

Pro Session


Dr. Christine Deutschmann
Medizinische Universität Wien,
Klinische Abteilung für Allgemeine Gynäkologie und Gynäkologische Onkologie
people/ns_port_placeholder_plus_315x315.png
Con Session

Dr. Sabine Danzinger
Uniklinikum St. Pölten,
Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe
 

Pro/Con Blitzschach 3:

„Hirnmetastasen beim Breast Cancer“ ist zurzeit ein sehr intensiv diskutiertes Thema. Auch ein NIFA-Workout hat sich bereits damit beschäftigt. In der Blitzschachsession 3 nehmen sich Dr. Clemens Dormann von der Medizinischen Onkologie des Ordensklinikums Linz und Dr. Laura Schönherr von der Gyn der MedUni Innsbruck dem Thema an. Es geht darum, ob alle HER2+ Patientinnen mit Hirnmetastasen Tucatinib erhalten sollten. 

 
 
people/ns_port_placeholder_plus_315x315.png

Pro Session


Dr. Clemens Dormann
Ordensklinikum Linz,
Interne I: Medizinische Onkologie und Hämatologie
people/ns_port_placeholder_plus_315x315.png
Con Session

Dr. Laura Schönherr
Medizinische Universität Innsbruck,
Universitätsklinik für Gynäkologie und Geburtshilfe
 



Datenschutzinformation

AstraZeneca Österreich GmbH, Landstraßer Hauptstraße 1A, 1030 Wien, ist für die Verarbeitung der von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten verantwortlich.

Unsere Datenschutzbestimmung im Detail finden Sie hier:
https://www.globalprivacy.astrazeneca.com
Impressum

AstraZeneca Österreich GmbH, Landstraßer Hauptstraße 1A, 1030 Wien, ist für diesen Auftritt verantwortlich.

Unser Impressum im Detail finden Sie hier:
https://www.astrazeneca.at/impressum.html
Hinweis: Nebenwirkungen/unerwünschte Ereignisse

Über diese Website können Sie Nebenwirkungen/unerwünschte Ereignisse und Produktmängel melden, die während der Anwendung eines Arzneimittels von AstraZeneca aufgetreten sind. Sie können auch eine medizinische Anfrage stellen.
https://contactazmedical.astrazeneca.com/

Login